Berufliches SchulZentrum Wurzen

Kompetenzzentrum für Agrarberufe und Berufliche Bildung der Fachbereiche Gastronomie-Technik-Gesundheit-Wirtschaft

Impressum/Datenschutz


Das nicht komplette Siegerteam Richard H., Kristina, Michelle, Paul, Jessica

Gesamtsieger Tierwirt

1. Platz Jessica Schellenberger 166 Punkte Agrarprodukte Kitzen eG
2. Platz Michelle Schnelle 158 Punkte Milchgut Nemt KG
3. Platz Paul Junker 63,55 Punkte Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln eG

Gesamtsieger Landwirt

1. Platz Kristina Hessler 180 Punkte Agrargenossenschaft Arzberg eG
2. Platz Johannes Porsch 178 Punkte Agrargenossenschaft e. G. Hohenprießnitz
3. Platz Richard Hentzschel 175 Punkte Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln eG
  Richard Liehr 175 Punkte LfULG Lehr- und Versuchsgut Köllisch
Herzlichen Glückwunsch!
 
   


Lehrerinnen und Lehrer des BSZ Wurzen wünschen allen Startern
viel Erfolg beim BWB 2021.

Die Jury- Frau Tannhäuser (BSZ Wurzen) und Frau Koschela
(Ausbildungsberaterin im Landkreis Nordsachsen) korrigieren die ersten Arbeiten.

Die Schüler grübeln über den oft recht komplizierten
Aufgaben. Hier sieht man die Tierwirte.

Blick in den Klassenraum der Landwirte. Angespannte Stimmung
und hohe Konzentration beim Lösen der kniffligen Fragen.
Am 27.05.2021 findet für die Besten des Erstentscheides ein besonderer Ausbildungstag in der Praxis statt.
Frau Pohl und Herr Günzel vom BSZ Wurzen haben viele Praxis-Stationen in der pflanzlichen und tierischen Erzeugung vorbereitet.
Unterstützung gibt es durch Herrn Engelmann (Ausbidunbgsberater LK Leipzig) und Frau Wiesner (Sächsische Landjugend)
sowie die Betriebe des SKW Piesteritz und die Agrargenossenschaft e.G. Nischwitz.

Herr Engelmann und Herr Günzel staunen, wie gut die Lehrlinge bereits über die Bestandsführung von Getreide Bescheid wissen. Auch der anhaltende Regen kann die Jugendlichen nicht aufhalten.

Herr Liersch vom SKW - Stickstoffwerke Piesteritz GmbH
in Cunnersdorf/Borsdorf erklärt, wie sich Bodenverdichtungen auf den Ertrag der Fläche auswirken können.

Michelle Schnelle ermittelt den Ertrag einer Futterfläche durch Abmähen und Wiegen. Dazu steckt sie sich vorher einen Quadratmeter der Fläche ab.


 

Die Tierwirte ermitteln den Ertrag einer Futterfläche und vergleichen die Ergebnisse verschiedener Methoden. Dabei regnet es in Strömen.
Das kann die beiden Lehrlinge nicht von ihrer Arbeit abhalten.
Michelle Schnelle und Fabian Braun arbeiten sehr gewissenhaft.

 

Mit geübter Hand wird der Halm geschnitten und die Ähre begutachtet.
Das sollte jeder Landwirt beherrschen. Kristina Hessler zeigt uns, wie es geht.

Johannes Porsch führt im Getreideschlag für Wintergerste eine Bonitur durch. Zunächst soll er die unerwünschten Beikräuter benennen.

Ein besonderer Höhepunkt für die angehenden Landwirte ist das Fahren mit dem Traktor. Zuvor muss eine Abfahrtskontrolle durchgeführt und der Hänger angekoppelt werden. Beim Fahren durch einen kleinen Parcours dürfen die Lehrlinge ihr Geschick unter Beweis stellen.

Im Melkstand der Agrargenossenschaft e.G. Nischwitz führen die Teilnehmer eine Funktionskontrolle der Technik durch und zeigen, wie der Melkprozess ablaufen soll.
Sie diskutieren die Melkreihenfolge und überprüfen die Anlage auf ihre Funktionstüchtigkeit, bevor das Melken beginnen kann.

Im Stall arbeiten Land- und Tierwirte in Teams zusammen und erfüllen gemeinsam verschiedene Arbeitsaufträge.
Michelle Schnelle und Philipp Kather erklären Herrn Günzel vom BSZ Wurzen die Zusammensetzung einer Futterration für Milchrinder

Frau Wiesner von der Sächsischen Landjugend ist auch an diesem regnerischen Tag mit vollem Einsatz dabei und unterstützt den besonderen Ausbildungstag mit viel Elan und einem leckeren Kuchenbuffet.
Sie ist als Reporterin immer nah am Geschehen und hält die Ereignisse mit der Kamera fest.
 
Am Ende des Tages freuen sich alle Teilnehmer über den leckeren Kuchen,
den Frau Wiesner von der Sächsischen Landjugend für alle mitgebracht hat.
Den Kaffee dazu spendiert die Agrargenossenschaft e.G. Nischwitz, bei der wir auch den zweiten Teil des Praxistages absolvieren durften.
Die Sieger des Erstentscheides erhalten Sachpreise und eine Geldprämie.
Am Ende des Tages sind alle Teilnehmer die Gewinner, denn sie haben in einem besonderen Praxistag eine ganz spezielle Lehrunterweisung
zur Vorbereitung auf die Anstehenden Zwischen- und Abschlussprüfungen erhalten.


Es war für Lehrer, Ausbilder und Schüler ein sehr schöner Tag mit vielen neuen Erfahrungen.

 
Aktuelle Seite: Startseite Impressum/Datenschutz Veranstaltungen Berufswettbewerb Land- und Tierwirtschaft 2021